Startseite » Bester Gasgrill » Bester Gasgrill bis 1000 Euro kaufen – Vergleichssieger in der Übersicht

Bester Gasgrill bis 1000 Euro kaufen – Vergleichssieger in der Übersicht

  • von Autor

Du bist auf der Suche nach dem besten Gasgrill 2021? Hier haben wir die unseren Favoriten beigefügt, damit du nicht lange suchen musst:

Char-Broil Performance Series T36G
Char-Broil Performance Series T36G
  • 3 Edelstahlbrenner + 1 Seitenbrenner
  • Infrarot-Technologie für schnelles Grillen
  • Elektronische Zündung (Surefire)

Wenn du bereit bist, für deinen Gasgrill bis zu 1000 Euro auszugeben, kannst du von dem Gerät schon einiges erwarten. Neben hochwertigen Materialien, sollte ein Gasgrill in dieser Preiskategorie nicht nur sehr schnell erhitzen, sondern auch einige weitere Features und Ausstattungsmerkmale mitbringen.

In diesem Beitrag erfährst du, was du von einem 1000 Euro teuren Gasgrill erwarten kannst und wo du die besten Modelle in der Preisspanne von 500 bis 1000 Euro findest. Außerdem haben wir dir die besten Gasgrills nach den Erfahrungen der Kunden herausgesucht und verglichen.

Würstchen auf Gasgrill werden gedreht

Die besten Modelle bis 1000 Euro im Vergleich

Im Nachfolgenden haben wir dir die besten Modelle von Amazon herausgesucht, die in deinem Budget liegen. Anhand von eigenen Erfahrungen und direkten Bewertungen der Kunden, konnten wir einige Favoriten bis 1000 Euro zusammenstellen.

Rösle BBQ-Station Videro G6

Die Rösle BBQ-Sation Videro G6* (Amazon) überzeugt durch ihre speziell entwickelte Primingzone die in Windeseile eine Temperatur von ganzen 800 Grad Celsius erreicht und so Steak schnell und scharf anbraten kann. Durch den Deckel mit Glaseinsatz lässt sich das Grillgut während des Zubereitens beobachten.

Roesle BBQ-Station Videro G6
Rösle BBQ-Station Videro G6
  • 5 Edelstahl-Hauptbrenner + Seitenkocher
  • Priming-Zone für Steaks & Patties
  • Deckel mit großem Sichtfenster

Weber Spirit E-330 Premium

Auch der bekannte und beliebte Markenhersteller Weber hat einen Gasgrill für unter 1000 Euro auf dem Markt. Der Weber Spirit E-330 Premium* (Amazon) verfügt neben den drei Hauptbrennern mit Sear Station über einen Seitenbrenner, auf dem sich perfekt Saucen, Beilagen und Pfannengerichte zubereiten lassen.

Weber Spirit E-330
Weber Spirit E-330
  • Grill & 3 Brenner aus hochwertigem Edelstahl
  • Mit Feuerschale aus Gusseisen
  • Seitenkocher im linken Seitentisch

Char-Broil Performance Series T36G

Die Besonderheit am Char-Broil T36G aus der Performance Series* (Amazon) ist das eingebaute TRU Infrared System. Diese speziell von Char-Broil entwickelte sparsame Technologie sorgt durch Infrarothitze für eine sehr heiße und schnelle Zubereitung, ohne, dass das Fleisch austrocknet.

Char-Broil Performance Series T36G
Char-Broil Performance Series T36G
  • 3 Edelstahlbrenner + 1 Seitenbrenner
  • Infrarot-Technologie für schnelles Grillen
  • Elektronische Zündung (Surefire)

Burnhard Big Fred 4-Brenner Deluxe

Der Big Fred 4-Brenner Deluxe Gasgrill von Burnhard* (Amazon) ist durch seine Features ein echter Geheimtipp. Er verfügt nicht nur über vier leistungsstarke Hauptbrenner, sondern auch über ein Infrarotkochfeld, einen Seitenbrenner und ein Food Container in den einklappbaren Seitentischen.

Burnhard Big Fred 4-Brenner
  • 4 Brenner + Infrarot-Keramikbrenner + Seitenkocher
  • Pozellanemaillierte Grillroste (beste Wärmeleitung)
  • Inkl. Saucen- und Getränkekorb

Campingaz 4-Series Dual Heat LS Plus

Der Campingaz 4-Series Dual Heat LS Plus* (Amazon) ist zwar der günstigste unter den vorgestellten Gasgrills, muss sich allerdings in keinerlei Weise verstecken. Die zwei Temperaturzonen lassen sich durch 4 leistungsstarke Brenner erhitzen und können dabei unabhängig voneinander durch die zwei Thermometer im Deckel kontrolliert und je nach Grillgut reguliert werden.

Campingaz 4 Series Dual Heat LS Plus
Campingaz 4 Series Dual Heat LS Plus
  • 2 trennbare Temperaturzonen
  • 4 Edelstahl Rohrbrenner + Seitenkocher
  • Leichtes Reinigen durch InstaClean-System

Gasgrills bis 1000 Euro – das kannst du erwarten

Ein Gasgrill für 1000 Euro liegt bereits in einer Preisklasse, in der man sich vor dem Kauf sehr gut informieren sollte, um nicht unnötig eine große Menge an Geld auszugeben. Daher gibt es einige Kriterien, die man bei dem neuen Gerät beachten sollte.

Natürlich muss es kein Gasgrill in diesem Preissegment sein. Auch Gasgrills bis 300 Euro oder Gasgrills bis 500 Euro können eine gute Qualität aufweisen und sind gerade für Grillanfänger zum Testen womöglich eher geeignet.

Qualität

Wer bereits Erfahrung beim Grillen hat oder sich den Luxus einfach gönnen möchte, sollte auf die Langlebigkeit des Gasgrills achten. Diese ist vor allem dann gewährleistet, wenn das Gerät aus hochwertigem Edelstahl gefertigt ist.

Edelstahl ist ein langlebiges, robustes Material, welches weniger schnell zu rosten beginnt, als beispielsweise Eisen. Es sollte daher stets darauf geachtet werden, dass zumindest die Brenner aus Edelstahl sind.

Noch besser ist es natürlich, wenn auch Deckel, Frontblende und ggf. Unterbauschrank aus dem wetterresistenten Edelstahl gefertigt sind. Dies bringt nicht nur hohe Qualität mit sich, sondern auch ein zeitloses und wertiges Aussehen.

Leistung

Natürlich darf man bei einem Modell dieser Preisklasse auch nicht auf Leistung verzichten. Je nach Anforderungen und Einsatz sollte man sich allerdings zunächst für die richtige Anzahl der Burner entscheiden.

Diese sollte man stets an der Anzahl der Gäste ausmachen, die man mit dem neuen Gasgrill bedient. Bei großen Sommerpartys lohnt sich die Anschaffung eines Modells mit vier bis fünf Brennern – drei stufenlos regulierbare Brenner sollten es in dieser Preisklasse aber mindestens sein.

Hat man sich für die Anzahl der Brenner entschieden, sollte auch die Leistung stimmen. Bei teureren Gasgrills bis 1.500 Euro oder sogar Gasgrills bis 2.000 Euro sollten die einzelnen Brenner eine Leistung von mindestens 3,5 kW haben.

Natürlich kommt es bei der Leistung aber auch auf die Größe des Garraums an. Bei etablierten Markenherstellern kann man davon ausgehen, dass die Wattzahl perfekt an die Größe des Garraums angepasst ist und man keine Energie verschwendet.

Ausstattung

Auch die Ausstattung sollte natürlich passen und dazu einladen, möglichst viele verschiedene Speisen auf dem Grill zuzubereiten. Dazu dient ein Grillrost, welches eine ordentliche Größe und mehrere Grillzonen besitzt, die man unabhängig voneinander erhitzen kann.

Neben den Hitzezonen, ist auch ein Seitenkocher eine willkommene Lösung zum Zubereiten von Beilagen, Gemüse- oder Pfannengerichten. Der Seitenbrenner ist meist eingesenkt in der Seitenablage eingebaut und hat eine etwas niedrigere Leistung als die Hauptbrenner.

Um den Gasgrill in einen wahren Alleskönner umzuwandeln, ist das indirekte Grillen und das Smoken bei vielen Grillfans sehr beliebt. Durch bestimmte Zusätze kann man innerhalb des Garraums Rauch erzeugen, welcher dem Fleisch einen ganz besonderen Barbecue-Geschmack verleiht.

Steaks auf einem Gasgrill

Ein Backburner, oder auch Heckbrenner, in Kombination mit einer Rotisserie sorgt außerdem für Hähnchen und Rollbraten, wie aus der Imbissbude. Durch den Drehspieß wird das Grillgut gleichmäßig braun, während der Backburner mit Infrarotstrahlung mit enormer Hitze für das scharfe Anbraten und eine knusprige Oberfläche in nur wenigen Minuten sorgt.

Hochwertige Gasgrills bis 1000 Euro online kaufen

Wer den besten Gasgrill sucht, kann auf viele Arten und in vielen Läden fündig werden. Für Anfänger, die eine ausführliche und professionelle Beratung benötigen gibt es Fachgeschäfte, in denen das Verkaufspersonal gern bei der Entscheidung hilft.

Doch aufgepasst; in Fachläden und Baumärkten sind Modelle oft teurer, da hier meist keine Rabattaktionen gemacht werden und das Personal bezahlt werden muss.

Im Internet gibt es oftmals Angebote, die die Preise im Laden deutlich toppen. Gerade auf Amazon, dem größten Online-Marktplatz der Welt, gibt es ständig Rabatte, Sales und auch regulär günstigere Preise als im Shop.

Wer einen Gasgrill bis 1000 Euro online bestellt, kann außerdem von der Lieferung innerhalb weniger Tage profitieren. Auch so erspart man sich Kosten und Mühen beim Transport eines schweren Gerätes und kann direkt mit dem Aufbauen und Grillen beginnen.

Sollte es beim Aufbau Fragen geben, kann man stets auch den Hersteller der Gasgrills kontaktieren. Der Kundenservice sollte gerade bei teureren Marken alle Fragen professionell beantworten können.