Worauf muss ich beim Kaufen eines Gasgrills achten? Kaufberatung für Anfänger

  • von Marco

Bis vor einigen Jahren war der Gasgrill nicht sehr beliebt. Viele Menschen fanden, dass man nur mit einem Holzkohlegrill richtig grillen konnte. Mittlerweile ist diese Denkweise jedoch überholt und immer mehr Menschen kaufen einen Gasgrill.

Dabei ist Grill nicht gleich Grill und es gibt einige Punkte, auf die du unbedingt achten solltest. Die Gasgrill-Kaufberatung soll dir einen kleinen Überblick verschaffen und dir die Entscheidung einfacher machen.

Würstchen und Hamburger auf Gasgrill

Wir zeigen dir, worauf es bei der richtigen Auswahl ankommt und wo die Unterschiede der Hersteller und Modelle liegen. Außerdem stellen wir dir die drei beliebtesten Modelle in dieser Saison vor.

Was macht einen guten Gasgrill aus?

Der Gasgrill selber lässt sich sehr gut mit einem Gasherd vergleichen. In beiden Fällen wird mithilfe von Gas ein Feuer entzündet, auf dem die Lebensmittel dann gebraten oder auch gekocht werden.

Die Funktion ist jedoch wie bei jedem anderen Grill auch. Das Feuer kommt von unten und grillt die Speisen, die sich auf dem Grillrost befinden. Anstatt Holzkohle wird hier lediglich Gas aus der Flasche benötigt.

Das lange Anfeuern fällt also weg. Du hast mit nur einem Knopfdruck das Feuer entzündet und musst dich nicht lange mit Grillanzündern oder durchziehen der Kohle beschäftigen. Das Anmachen ist also deutlich einfacher.

Ein weiterer Vorteil sind die unterschiedlichen Brenner, die über die Regler gesteuert werden. Du kannst so in nur wenigen Sekunden von direkten auf ein indirektes Grillen umschalten. Außerdem lassen sich die Temperaturen dadurch besser regulieren.

Mit einem guten Gasgrill kannst du die Speisen auch viel schonender und gleichmäßiger garen. Das ist auf einem Grill mit Holzkohle nicht möglich. Hier hast du immer nur eine Temperatur, die nicht groß geregelt werden kann.

Vor- und Nachteile eines Gasgrills

Zu einer Gasgrill-Kaufberatung gehören auch die Vor- und Nachteile. So kannst du schnell erkennen, ob dieses Modell etwas für dich ist, oder ob du lieber einen anderen Grill haben möchtest.

Die Vorteile

Das Anheizen geht deutlich schneller. Du brauchst nicht lange darauf warten, bis der Grill die richtige Hitze erreicht hat. Zwar ist hier auch ein Vorheizen nötig, das braucht jedoch nur einige Minuten Zeit.

Die Temperaturen sind gleichmäßiger und können besser gehalten werden. Es ist also kein Problem über Stunden hinweg ein und dieselbe Gradzahl im Grill zu halten. Das funktioniert bei Holzkohle nicht.

Das Garen von Fisch, Fleisch und Gemüse ist zu dem schonender. Das bedeutet, dass du am Ende zwar dasselbe Ergebnis hast, das Essen jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es ist saftig und kross.

Die Rauchentwicklung ist ebenfalls geringer. Lediglich bei fettigen Speisen kann es vorkommen, dass ein wenig Rauch zu sehen ist. Du kannst also auch bei Wind grillen, ohne zu befürchten, dass der Rauch in deine Wohnung zieht.

Die Nachteile

Der Anschaffungspreis liegt deutlich höher als bei anderen Modellen. Jedoch kannst du davon ausgehen, dass ein Gasgrill viele Jahre halten wird. In unserer Gasgrill-Kaufberatung empfehlen wir dir, lieber ein paar Euro mehr zu investieren und die Vorteile zu nutzen.

Gasgrill mit Seitenbrenner in Nahaufnahme

Die Gasflasche wird bei vielen auch als Nachteil angesehen. Jedoch ist das eher ein Vorteil. Stellt man den Verbrauch von Grillkohle und Gas in direkten Vergleich, ist das Gas sparsamer im Verbrauch und bei den Kosten.

Gasgrill-Kaufberatung – darauf musst du achten

Einen guten Grill, der mit Gas funktioniert, gibt es von vielen unterschiedlichen Herstellern. Dabei ist es wichtig, dass du auf einige Punkte besonders Acht gibst und dir auch im Vorfeld schon Gedanken machst.

  • Leistung
  • Form & Größe
  • Brenneranzahl
  • Zubehör

Die Leistung eines Grills wird in Kilowatt angegeben. Je höher die Leistung ist, desto schneller hat der Grill die gewünschte Temperatur erreicht. Außerdem gilt je größer der Grill, desto höher sollte die Leistung sein.

Die Form und die Größe hängen in erster Linie davon ab, für welche Zwecke du den Gasgrill nutzen möchtest. Bei einem Haushalt, der aus zwei Personen besteht, reicht ein kleiner Grill. Möchtest du jedoch viel grillen, ist eine große Variante besser.

Ein BBQ-Gasgrill oder ein Gastro-Grill haben auf den ersten Blick schon sehr viele Unterschiede. Das sind nur zwei Beispiele der vielen Möglichkeiten im Bereich Größe und Aussehen.

Die Form ist ebenso ein Punkt, der von deinem Geschmack abhängt. Die meisten Produkte sind eher wie ein Kasten aufgebaut. So bekommst du besonders viel auf die Grillfläche. Einen Unterschied in der Leistung gibt es bei der Form jedoch nicht.

Die Brenneranzahl ist wichtig für die unterschiedlichen Zonen. Es gibt Modelle mit einem Brenner oder auch bis zu 6 Brennern. Brenner die an der Seite sitzen, sind zu dem nützlich für ein Niedriggarverfahren.

Gasgrill mit Gasflasche auf Terrasse

Das Zubehör ist sehr unterschiedlich. Während du bei einem Weber Gasgrill viele unterschiedliche Zubehörteile erwerben kannst, haben die Gasgrills vom Discounter kaum Zubehör.

Welche Gasgrills sind zu empfehlen?

Damit du eine kleine Übersicht bekommst, haben wir aus den Herstellern die besten Grills einmal rausgesucht. Die Unterschiede zwischen einem Napoleon Gasgrill und einem Landmann Gasgrill sind schnell zu entdecken.

Aber auch bekannte Produkte wie der Weber Gasgrill oder Rösle Gasgrill werden häufig als sehr gut bewertet. Letztendlich obliegt es deinem finanziellen Rahmen und deinem Geschmack, für welchen Grill du dich entscheidest.

Weber Gasgrill Spirit E-320

Dieser Gasgrill ist mit drei Brennern ausgestattet, die nach und nach zugeschaltet werden können. Die Regulierung der Temperatur ist also sehr einfach. Außerdem lässt sich die Hitze stufenlos regulieren.

Der Grillrost ist zweigeteilt, was die Reinigung sehr einfach macht. Am Boden sind vier Rollen befestigt. Du kannst den Grill so sehr einfach über die Terrasse bewegen, ohne diesen anheben zu müssen.

Die seitlichen angebrachten Tische sind nützlich zur Ablage von dem Fleisch oder Gemüse. Außerdem gibt es drei Haken, an denen Utensilien befestigt werden können. Hier hat zum Beispiel eine Grillzange Platz.

Das Highlight ist jedoch, das Warmhalterost, welches sich in einem der Ablageflächen befindet. Dieses kann auch als Kochplatte für Soßen oder Ähnliches genutzt werden. Die Seitenbrenner sorgen für zusätzliche Hitze.

Weber Spirit E-320
Weber Spirit E-320
  • 3 hochwertige Brenner aus Edelstahl
  • Temperatur stufenlos regulierbar
  • 1 Seitenbrenner in der Ablage

Landmann Triton 4.1

Ein moderner Gasgrill, der dir in drei unterschiedlichen Farben zur Verfügung steht. Das sorgt nicht nur für einen Hingucker, sondern auch für eine moderne und optische Abwechslung in deinem Garten.

Die doppelwandige Struktur des Produktes und der Deckel sorgen nicht nur für eine optimale Verteilung der Wärme, sondern auch für eine konstante Temperatur im Grill selber. Gerade bei langsamen Garen ist das ein Vorteil.

Über die 4 Brenner ist das Regeln sehr einfach. Auch bei diesem Modell findet sich eine weitere Platte in einer der Ablageflächen. Es gibt kaum eine Grilltechnik, die mit diesem Modell nicht umsetzbar ist.

Die Rollen sind sehr leichtgängig und sorgen für einen einfachen Transport. Sie lassen sich auch feststellen, damit der Grill sicher steht, wenn er verwendet wird. Die Regler sind mit LED beleuchtet, was eher hübsch als nützlich ist.

Landmann Triton PTS 4.1
  • 4 Hauptbrenner + 1 leistungsstarker Seitenbrenner
  • Patentiertes PTS-System von Landmann
  • Zeitloses Design & LED-Beleuchtung

Rösle BBQ Station Videro G4-S

Der Gasgrill mit 3,5 kW Leistung verfügt über 4 Hauptbrenner. An der Seite ist ebenfalls ein Brenner, der sich zur Zubereitung von Soßen besonders gut eignet. Aber auch das Warmhalten ist hier möglich.

Das Besondere ist der Deckel. Hier findest du einen Glaseinsatz, der besonders praktisch ist. Du brauchst den Grill nicht öffnen, wenn du nachsehen möchtest, ob dein Grillgut schon fertig ist. Du hast also keinen Hitzeverlust.

Unter der Grillfläche befindet sich ein großer Stauraum, der insgesamt mit 5 kg belastet werden kann. Ein idealer Platz für die Gasflasche oder andere Dinge, die du zum Grillen benötigst.

Das Gehäuse besteht aus einem pulverbeschichteten Stahl, welches den Gasgrill besonders witterungsbeständig macht. Außerdem ist der Grillrost aus Gusseisen. Er ist somit sehr langlebig und robust.

Roesle BBQ Station Videro G4-S
Rösle BBQ-Station Videro G4-S
  • 4 Hauptbrenner aus Edelstahl + Seitenbrenner
  • Primezone für Steaks & Patties
  • Großes Sichtfenster & Thermometer im Deckel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.